Was bedeutet Low Carb?

Sonntag, 28 Oktober 2012
Bei Low Carb handelt es sich um einen sehr ursprüngliche Ernährungsform, leider wird Low Carb sehr oft missverstanden. Low Carb bedeutet,  dass nur noch so viel Kohlenhydrate zugeführt werden wie der Organismus für seine Gehirn- und muskuläre Tätigkeit /körperlicher Arbeit. Benötigt.
 
Leider verzehren sehr viele Menschen viel zu große Mengen an Kohlenhydrate und das auch noch in der falscher Form und zur falschen Tageszeit. Da immer mehr Menschen sitzende Tätigkeiten ausüben, führt die Kohlenhydratzufuhr in zu großen Mengen nur zu Übergewicht.  Dies hängt damit zusammen, dass man bei sitzenden Tätigkeiten einen viel geringeren Kohlehydratbedarf aufweist als bei körperlich anstrengenden Tätigkeiten.
 
Die zuviel zugeführten Kohlehydrate werden eingelagert und dann umgeschichtet zu Depotfett was unweigerlich den Körperfettwert erhöht.
 
Dazu habe ich noch eine kleine Geschichte die das ganze recht logisch erklärt:
Das der Mensch in der Steinzeit einen sehr großen Teil seiner Energie in Form von Kohlehydraten aufgenommen hat ist eine Fehl-Information.
In der Steinzeit gab es vorwiegend Blätter, Wurzeln, Pilze und Beeren zu essen, es war also recht mühsam große Mengen an Kohlenhydrate zuzuführen.
 
Es gab keinen Nudeln, kein Brot, keine Haferflocken und auch sonst keine Getreide-Produkte oder gar Süßigkeiten. Hier war vielmehr die Zufuhr an Fleisch (gesundes Fleisch von Tieren die gesundes Futter verzehrt haben) im Vordergrund.
 
Low Carb hat mit einer Wunderdiät  nichts zu tun. Diese Ernährungsweise ist nicht gesundheitsschädlich, wenn sie individuell angepasst wird.
Low Carb bedeutet auch nicht, dass man auf alle Kohlenhydrate verzichtet, sondern, dass man die körpereigene Stoffwechsellage, das Alter, die berufliche Tätigkeit und die sportliche Zusatzbelastung berücksichtigt sollte.
 
Wer darauf achtet seinem Organismus die richtige Art der Kohlenhydrate, zur richtigen Tageszeit (Biorhythmus) zuzuführen und dabei nicht vergisst, dass der menschliche Gehirnstoffwechsel je nach Veranlagung und beruflicher Tätigkeit zwischen min. 80 - 100 g Kohlenhydrate verarbeitet ist auf dem richtigen Weg.
 
Low Carb bedeutet nicht Now Carb, wie immer muss das von Person zu Person individuell angepasst werden. Man sollte sich Gedanken darüber machen wie unsere Stoffwechselveranlagung aufgebaut ist. Wir funktionieren heute noch wie vor tausenden von Jahren. Die Stoffwechselabweichung beträgt 1,5 % zu der die wir vor 50000 Jahren gehabt haben, nur verzehren wir heute im Schnitt 10 mal mehr Kohlenhydrate (bei nur 5 % der Bewegung) und dann auch noch in einer ganz andern Form wie unser Organismus das eigentlich gewöhnt ist.
Wir waren mal Jäger und Sammler und mussten weite Strecken zurücklegen um Futter zu bekommen, nur gab es da kein Brot, keine Nudeln ecta. die ein Hochkonzentrat darstellen.
 
Die Fettzufuhr sollte bei einer Low Carb Ernährungsumstellung ebenfalls angepasst werden. Die Zufuhr sollte so gestaltet sein, dass man nicht nur auf die Zufuhr von gesättigten Fettsäuren in Form von tierischen Fett achtet. Es sollte vielmehr auf ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen gesättigten Fettsäuren, einfach ungesättigte Fettsäuren und mehrfach ungesättigten Fettsäuren geachtet werden.
 
Bitte denken Sie daran, dass auch eine Low Carb Ernährungsumstellung immer individuell angepasst werden muss.
 
Sportliche Grüße
Ernährungsberater & Personaltrainer Andreas Trienbacher