Wenn ich eine Proteindrink trinke wird mir immer schlecht!

Sonntag, 28 Oktober 2012
Sollten sie Proteinpulver in Kombination mit Milch als Getränk zu sich nehmen kann der Grund daher kommen.
Die Milch ist ein Konzentrat und durch die Inhaltsstoffe Laktose (Milchzucker) und den Bestandteil Caseinat kann es zu erheblichen Verdauungsproblemen führen. Mehr zur Thematik Milch, können sie unter www.milch-den-kuehen.de nachlesen.
Ein Tipp wäre nehmen sie Proteinpulver nur noch in Wasser zu sich, der Vorteil die Darmbelastung und die Verweildauer im Darmtrakt ist wesentlich geringer. Durch die Zufuhr in Wasser ist die Aufnahme Rate des Proteins wesentlich höher da der Verdauungsverlust geringer ausfällt.
 
Noch eine Möglichkeit wäre das sie sich die Analyse Ihres Proteins genau durchlesen, sollten die Bestandteil, kollagenes Protein, Milchprotein, Weizenprotein an erster Stelle stehen, wechseln sie zu einem Qualitativ hochwertigerem Protein, wo an erster Stelle Molkenproteinhydrolisat steht oder Whey Isolat bzw. eventuell eine Kombi aus Molkenproteinhydrolisat und Soja Isolat.
Dieses Proteine sind zwar etwas teuerer, durch die entlastung des Magen Darm Traktes und die dadurch resultierende höhere Aufnahme von Proteinen gleichen den Preis wieder aus. Die Qualität eines Proteins hängt unter anderem von den Rohstoffen ab und der Herstellungsweise.
  
Vermeiden sie kollagenes Protein das aus Schlachtabfällen besteht. Vorsicht bei Proteinen die wesentlich günstiger sind als die meisten anderen Anbieter.
 
Sollten sie trotz dem sie alle Punkte beachten, immer noch Problem haben,  mit der Verarbeitung von Proteinen, dann könnte eventuell eine Problematik der Darmflora vorhanden sein, die sie beim einem Facharzt kontrollieren lassen sollten.
Last but not least, Trinken sie einen Proteinshake nicht nach einer großen Mahlzeit, das entlastet Ihren Magen Darm Trakt erheblich.
 
Sportliche Grüße Ernährungsberater & Personaltrainer
 
Andreas Trienbacher