Ich trainiere seit mehreren Jahren und mein Muskelvolumen ist nicht mehr steigerbar

Sonntag, 28 Oktober 2012
Machen sie sich Gedanken darüber, ob Sie übertrainiert sind. Weiterhin ob Sie schon zu lange nach dem gleichen Trainingsprinzip trainieren und so keine neuen Muskelreize mehr entstehen.
Das bedeutet, dass sich ihre Muskulatur nicht mehr anpassen muss, nicht mehr anpassen bedeutet keine Fortschritte mehr im Bereich der Kraft bzw. des Muskelvolumens.
 
Achten Sie darauf, dass Sie bei jedem Training nicht nur die Priorität in den Bereich der Gewichtsbelastung legen, sondern auch in der Belastungszeit (Reizzeit).
 
Trainieren Sie konzentriert, schließen Sie die Augen beim Training so dass sich ihr Gehirn nur auf den Bewegungsablauf konzentrieren kann.
 
Legen Sie regelmäßig Trainingspausen ein und wechseln Sie in abgesteckten Zeiträumen ihre Trainingsplanung. In regelmäßigen Intervallen bedeutet das die Übungen wie auch die Wiederholungszahlen geändert werden müssen und das alle 4-8 Wochen.
 
Bei der Trainingsplanung sollte man darauf  achten das man den Muskelgruppen die im Verhältnis zu anderen Muskelgruppen Volumenschwäche aufweisen, Priorität zukommen lässt.
 
Sie werden dann belohnt, mit höherem Muskelvolumen und gesteigerter Grundkraft, natürlich nur unter Voraussetzung das die Nährstoffzufuhr (Proteine/ Aminosäuren) wie auch die Menge und die Art der Kohlhydrate und Fette  angepasst wird.
 
Das Verhältnis zwischen Training und Ernährung liegt bei mindestens 50/50 wenn die Priorität im Bereich des Muskelaufbaus liegt.
 
Sportliche Grüße
 
Personaltrainer & Ernährungsberater Andreas Trienbacher 
Mehr in dieser Kategorie: « Übungsausführungen Beine